Künstliche Whistle Blower

"Corruption is a Crime of Calculation, not Passion." (Klitgaard, 1996)

Die Schäden privater und öffentlicher Korruption sind sehr hoch. Whistle Blower als Bedingung zur Aufdeckung von Korruption sind ineffizient. Künstliche Intelligenz als Künstliche Whistle Blower kann Korruption aufdecken und damit zur Bekämpfung maßgeblich beitragen, ohne dass eine Person als Whistle Blower identifiziert und mit hohen Exit-Kosten „bestraft“ werden kann. Die These sei formuliert: Künstliche Intelligenz kann die Whistle Blowing-Funktion in Korruptionsfällen übernehmen. Damit könnte die künstliche Intelligenz, das Schreckgespenst  zur Vernichtung menschlicher Arbeitsplätze, komplementär und nicht substitutiv zum Menschen wirkungsvoll eingesetzt werden, wo der Mensch nicht erfolgreich sein kann. Ziel von integrity-art.de ist es, einen Beitrag zur Entwicklung effizienter künstlicher Whistle Blower zu leisten.
Ökonomische Dimensionen Künstlicher Whistle Blower
WP16-08.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Rational Whistle Blower Prototypes Buch 1: Grundlagen, Ergebnisse und Literatur
KWB16-03-1.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Rational Whistle Blower Prototypes Buch 2: Identity I: Out-of-Integrity-Benefit
KWB16-03-2.pdf
PDF-Dokument [4.6 MB]
Rational Whistle Blower Prototypes Buch 3: Identity II: Out-of-Integrity Behavior
KWB16-03-3.pdf
PDF-Dokument [3.8 MB]
Rational Whistle Blower Prototypes Buch 4: Identity III: Out-of-Integrity-"Observation"
KWB16-03-4.pdf
PDF-Dokument [943.6 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Gerhard Förster